Archiv

Juli 2016:

Unsere Ferien waren leider überschattet von der plötzlich aufgetretenen Herzerkrankung unserer Hündin Elfie.

 

Diagnose DCM (Dilatative Kardiomyopathie) im Endstadium.

Leider haben wir nur dreieinhalb Wochen nach Diagnosestellung den Kampf gegen die Krankheit verloren.

 

Am 13. Juli ist unsere Elfie über die Regenbogenbrücke gegangen.

 

 

 

Man kann Tränen vergießen, weil sie gegangen sind
oder man kann lächeln, weil sie gelebt haben.

 

Man kann seine Augen verschließen und beten, dass sie wiederkehren,
oder man kann seine Augen öffnen und all das sehen, was sie hinterlassen haben.

 

Das Herz kann leer sein, weil man sie nicht sehen kann,
oder man kann voll Liebe sein, die man mit ihnen geteilt hat.

 

Man kann sich vom Morgen abwenden und im Gestern leben,
oder man kann morgen glücklich sein, wegen dem Gestern.

 

Man kann sich erinnern, dass sie gegangen sind,
oder man kann ihr Andenken bewahren und es weiterleben lassen.

 

Man kann weinen und sich verschließen, leer sein und sich abwenden
oder man kann tun, was sie gewollt hätten:
lächeln, seine Augen öffnen, lieben und weitermachen.

 

(Autor leider unbekannt)

 

 

Juli 2012:

 

"Ich bin von euch gegangen, nur für einen Augenblick,
und gar nicht weit.
Wenn ihr dahin kommt, wohin ich gegangen bin,
werdet ihr euch fragen, warum ihr geweint habt."
Antoine de Saint-Exupery

 


Emily Erdbeer, wir werden dich nie vergessen.

Du bleibst für immer in unseren Herzen.



 

 

Am 8. Dezember 2000 wurde Emily am Zaun des Tierheimes ausgesetzt und gehörte von da an zu meiner tierischen Familie.
Am 17. Juli 2012 ist sie in ihrem Körbchen eingeschlafen und über die Regenbogenbrücke gegangen.