Seminare

"Jagende Hunde - Endlich wieder Freude statt Frust"

Praxis-Seminar am Samstag, 30. Juni und Sonntag, 1. Juli

 

Sie können Ihren Hund nicht mehr frei laufen lassen, ohne das er wegrennt?

Ihr Hund ist draußen kaum ansprechbar, wenn er Wild in die Nase bekommt oder sieht? Statt die Natur zu genießen,macht Spazieren gehen keinen Spaß mehr?

 

Das Ganze ist nicht nur nervig, sondern kann zur Gefahr für Mensch und Tier werden. Lassen Sie uns gemeinsam daran arbeiten, Ihren Hund vom eigenständigen Jäger, zu einem kontrollierbaren Begleiter werden zu lassen.

 

In Theorie und Praxis beschäftigen wir uns Seminar unter anderem mit folgenden Themen:

- Jagdverhalten – Verhaltenskette verstehen

- Arbeit mit Markersignalen/ Clicker

- Bedürfnisse, Belohnungen & Motivation

- Entspannung

- Schleppleinen- und Radiustraining

- Aufmerksamkeit & Orientierung am Menschen

- Sicherer Rückruf

- Arbeit an jagdlichen Auslösern

- Distanzkontolle – Sitzen, Stoppen, Warten und Co.

- Barrieretraining

 

Um die Teams individuell betreuen zu können, ist die Teilnehmerzahl für Mensch-Hund-Teams begrenzt.

Weiterhin stehen Ihnen zwei Trainer zur Verfügung, um ein optimales und effizientes Training zu gewährleisten.

 

Auch Teilnehmer ohne Hund sind herzlich willkommen. Ohne Vierbeiner können Sie sich auf die verschiedenen Übungen konzentrieren und das gelernte Zuhause umsetzen.

 

Referentinnen:

Lina Bartel, Inhaberin "Hundetraining & Verhaltensberatung Bartel“.

Mitglied im IBH - Internationaler Berufsverband der  Hundetrainer und der Aktion "Trainieren statt dominieren". Weitere Infos unter: www.hundetraining-bartel.de

 

Ina Bühner-Geffers, Inhaberin des Hundetherapiezentrums „canis chaoticus“.

Mitglied der Aktion “Trainieren statt dominieren“ und Markertrainerin der ersten Stunde. Weitere Infos unter: www.canis-chaoticus.de

Uhrzeit: 10.00 Uhr – 17 Uhr

Kosten: 160,- € Teilnehmer mit Hund, 120,- € Teilnehmer ohne Hund

Anmeldeschluss: 19. Mai

 

Anmeldung hier


"Erste Hilfe am Hund"
Praxis-Seminar, Herbst 2018

Schnell können sich unsere Vierbeiner verletzen. Doch wissen wir auch wirklich, was im Ernstfall zu tun ist?

Genau, um in diesem Ernstfall vorbereitet zu sein und die Situation richtig einschätzen zu können, bieten wir dieses Seminar für interessierte Hundehalter an.

Zu den Seminarinhalten gehören u.a.:
- das Erkennen von Krankheiten und Notsituationen
- die Hundeapotheke und deren richtige Ausstattung
- die Eigensicherung des Hundehalters
- die Versorgung von verschiedenen Verletzungen
- die passenden Maßnahmen bei Herz-Kreislauf-Störungen

Referent: Ulrich Manthei
Rettungssanitäter, Ausbilder für Erste Hilfe und den Sanitätsdienst, Ausbilder für Erste Hilfe am Hund und vor allem ein erfahrener Hundehalter

Das Seminar findet OHNE den eigenen Hund statt.


Uhrzeit: 11.00 Uhr – 17.00 Uhr
Kosten: 65,- € pro Teilnehmer
Anmeldeschluss:

Anmeldung hier

 

"Fun-Mantrailing"

Praxis-Seminar, evtl. wieder 2018

 

Mantrailing ist die Suche nach „vermissten“ Menschen. Gesucht wird dabei der Individual-Geruch der versteckten Person.

Der Hund arbeitet hier selbständig eine Spur aus und wird artgerecht ausgelastet. Gerade jagdlich motivierte

Vierbeiner kommen hier auf ihre Kosten.

 

„Fun“, weil hier die sinnvolle und artgerechte Beschäftigung im Mittelpunkt steht und nicht Realeinsätze das Ziel sind. Das überlässt man lieber den Profis.

Voraussetzungen gibt es fast keine, auch Junghunde können schon mitmachen. Wir stellen uns auf jedes Team

individuell ein!

 

Bei dieser Art der Auslastung werden Menschen gesucht und gute Erfahrungen gesammelt. Dadurch ist dieser Kurs auch für unsichere Hunde geeignet, die auf diesem Gebiet noch ein wenig Unterstützung brauchen. Auch Vierbeiner die Probleme mit Artgenossen haben, sind herzlich willkommen! Da immer nur ein Hund arbeitet und die anderen in den Autos warten, besteht keine Gefahr.

 

Das Seminar ist für Anfänger und (leicht) Fortgeschrittene geeignet. An diesem Tag werden wir die Grundlagen in der Theorie besprechen und im zweiten Teil in der Praxis die verschiedenen Trails legen.

 

Voraussetzungen:

Ihr Hund trägt ein Brustgeschirr und kann einige Zeit im Auto warten.

 

Referentinnen:

Lina Bartel, Inhaberin "Hundetraining & Verhaltensberatung Bartel“.

Mitglied im IBH - Internationaler Berufsverband der  Hundetrainer und der Aktion "Trainieren statt dominieren". Weitere Infos unter: www.hundetraining-bartel.de

 

Ina Bühner-Geffers, Inhaberin des Hundetherapiezentrums „canis chaoticus“.

Mitglied der Aktion “Trainieren statt dominieren“ und Markertrainerin der ersten Stunde. Weitere Infos unter: www.canis-chaoticus.de

Uhrzeit: 10.00 Uhr - 17.00Uhr

Kosten: 85,- € Teilnehmer mit Hund, 65,- € Teilnehmer ohne Hund